termine

  • Mo
    15
    Feb
    2016
    Mi
    17
    Feb
    2016
    10.00-18.00Probebühne@Heimathafen Neukölln

     

    Dieser Kurs bietet an drei Tagen eine intensive Einführung in die Meisner Technik. Repetition, knocks und Independent Activity werden intensiv vermittelt und angewendet.

    Die Zielgruppe sind professionelle Schauspieler, die ihr Repertoire erweitern möchten.

    1. Tag: Grundlage 1: Zuhören und emotionale Öffnung

    2. Tag: Grundlage 2: Die physische Handlung

    3. Tag: Grundlage 3: Textarbeit

    Jeder Teilnehmer bekommt auf Wunsch sein aufgezeichnetes Material ausgehändigt, allerdings ist in der Regel das Material nicht als Demo-Material geeignet und hat Arbeitscharakter.

     

    Anmeldung unter:

    Castforward

  • Mi
    04
    Mai
    2016
    So
    08
    Mai
    2016
    18:00Theaterschule Frankfurt

    “Stop acting, start doing”

    Dieser Workshop ist exklusiv für Teilnehmer des ersten Jahres Meisner Technik. In diesem Workshop wird die Technik in die Realität umgesetzt. Das Ensemble führt einzelne Monologe und eine Kurzversion von Clifford Odets' "Warten auf Lefty" auf.

     

    Schauspieler, die intensive Erfahrung mir Meisner haben, können sich auf diesen Workshop bewerben.

     

    Weitere Infos: Theaterschule Frankfurt

     

    Anmeldung unter :Theaterschule Frankfurt

  • Fr
    27
    Mai
    2016
    So
    29
    Mai
    2016
    18:00iSFF Berlin

    "Das Geheimnis lustig zu sein? Sei nicht lustig".

    Dieses Motto, geprägt von amerikanischen Comedians, gilt als einer der Schlüssel zu einem überzeugenden komödiantischen Spiel vor der Kamera. Im theoretischen Teil, widmen wir uns den verschiedenen Genres der TV-Comedy, erläutern die acht "Characters of Comedy", analysieren unsere Szenen auf Plot Points, Punch Lines und lüften das Geheimnis erfolgreicher Komödien.
    Im praktischen Teil arbeiten wir an Spontanität und Timing in speziellen Übungen. Wir erforschen unsere Biografien auf komisches Potenzial und fördern unsere Kreativität, indem wir unserer Emotion freien Lauf lassen.

    Der bekannte Schauspielcoach und Dozent Hendrik Martz leitet diesen Workshop, in dem es vor allem auf das persönliche Engagement der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ankommt. Denn eine zentrale Frage des Wochenendes heißt: "Bin ich lustig?".

    Im Workshop wird eine vorgegebene Szene analysiert und eine Performance entwickelt.

    Anmeldung über: iSFF Berlin