hendrik

Wie die Jungfrau zum Kinde kam ich in diesen Beruf. Im Alter von 16 Jahren bekam ich die Hauptrolle in der ZDF-Serie “Patrik Pacard” und trat somit in den Beruf ein, der seit nunmehr 30 Jahren mein Leben bestimmt. Egal ob als Meisner Trainer, Set Coach oder als Performance Trainer für Speaker: Meine Leidenschaft für diesen Beruf und für Schauspieler versuche ich jeden Tag weiterzugeben und somit zu inspirieren und motivieren.

Nach über 20 Jahren vor der Kamera, begann 2009 mein „zweites“ Leben mit dem Training von Schauspielern. Glück hatte ich ein zweites Mal, als ich durch einen Kollegen an das Neighborhood Playhouse kam, der Schule in der Sanford Meisner, Martin Barter und Richard Pinter Schüler in der Meisner Technik ausbilden. Sie gibt mir, zusammen mit der gesammelten Erfahrung vor der Kamera, das Fundament um Menschen zu mehr Leistung und besseren Ergebnissen zu führen.

Fester Dozent an der iSFF Berlin, Münchener Filmwerkstatt, Filmhaus Köln, Filmhaus Babelsberg und der Theaterschule Frankfurt.

Als Coach für Film- und TV-Produktionen der ARD (“Tatort“), ZDF, und NDR.

Für Speaker an der Hermann Scherer Academy und als Speaker Coach in Berlin.

Hendrik Martz lebt mit seiner Familie in Berlin.

Geboren: 09.05.1968

Beruf: Schauspieler

Familienstand: Verheiratet, 2 Kinder

Interessen: Menschliches, allzu menschliches

Voraussichtliches Renteneintrittsalter: 10.05.2035

Seit 10 Jahren tätig als Coach für Schauspieler, Berater am Set und bei Castings.

Regie:

Uwe Janson, Hannu Salonen, Oliver Kyr

Schauspiel:

David Masterson, Lisa Martinek, Constantin von Jascherow, Errol Trotman, Nenad Lucic, Max Woelky

Produktionen:
„Die Schuld der Erben“ (Studio Hamburg)
„Danni Lowinski“ (Phoenix Film)
„Hänsel und Gretel“ , „Das Mädchen mit den Schwefelhölzern“ (Askania Media) „Tatort : Melinda“ (Askania Media)

Dozententätigkeit:

Münchener Filmwerkstatt
Filmhaus Köln
Filmhaus Babelsberg
iSFF – Institut für Schauspiel, Film- und Fernsehberufe
Filmarche
Theaterschule Frankfurt
Schauspielschule Mainz