termine

  • Fr
    27
    Okt
    2017
    Di
    31
    Okt
    2017
    19:00Theaterschule Frankfurt

    Die von Sanford Meisner entwickelte Schaupieltechnik bildet die Grundlage dieses Workshops. Ergänzt wird die Arbeit durch Techniken der Szenenanalyse. Uns geht es im Workshop darum die Konzentration komplett auf den Partner zu verlagern und somit alle Handlungen, Reaktionen und Emotionen intuitiv aus der Präsenz des Partners zu beziehen. Dies macht die Meisner Technik einzigartig und stellt den Mehrwert dar.

    Der langjährige Meisner Schüler Charles E. Conrad sagte einmal:
    "Die Konzentration von sich selbst auf sein Gegenüber zu lenken, ist die kreative Quelle des Schauspiels für Film & Fernsehen. "

    In unserem viertägigen Workshop werden die Teilnehmer anhand einer Szene in diese Technik eingeführt und unterrichtet. Die Spielpartner werden die Szene an den vier Tagen durch Improvisationen und Übungen vor der Kamera erarbeiten. Am vierten Tag werden die Szenen dann mit der Kamera aufgezeichnet und ausgewertet. Nach dem Workshop erhalten die Teilnehmer eine geschnittene Version per Webdownload.

    Beispiele der letzten Workshops finden sich hier

    Weiter Infos und Anmeldung hier

  • Fr
    10
    Nov
    2017
    So
    12
    Nov
    2017
    18:00Theaterschule Frankfurt

    “Leave your emotional preparation at the door!”

    In diesem dreitägige Workshop wird die Emotional Preparation vertieft. Anhand der „Sporn River Anthologie“ wird wir Monologarbeit nach Meisner vermittelt und das Konzept der individuellen emotionalen Vorbereitung auf eine Szene vermittelt. Jeder Teilnehmer erhält einen Monolog und arbeitet diesen innerhalb des Workshops.

    Erfahrungen im Schauspiel erwünscht!

    Anmeldung unter :Theaterschule Frankfurt

  • Mo
    08
    Jan
    2018
    Fr
    16
    Feb
    2018
    10:00Filmhaus Babelsberg

    Das Camera Acting.lab ist ein 6-wöchiger, auf professionelle Schauspieler ausgerichteter Lehrgang. Die Teilnehmer werden auf die Arbeit vor der Kamera trainiert, erhalten professionelles Demomaterial und Workshops in Selbstvermarktung. Der Lehrgang ist zertifiziert und durch die Arbeitsagentur förderbar.

    ZIELE
    Das Angebot des CAMERA ACTING.labs richtet sich an Schauspieler mit einer abgeschlossenen Ausbildung und/oder nachweisbarer Praxiserfahrung im Bereich Schauspiel (Theater/Film). Das Lab besteht aus drei Blöcken: Im Schauspielblock werden die Teilnehmer in den effizientesten Methoden für die Arbeit vor der Kamera, wie z.B. Meisner-Training, Chubbuk-Technik oder Source Tuning, unterrichtet. Der Fokus des Praxisblocks liegt auf dem Produzieren von professionellem Demomaterial. Konzepte zur erfolgreichen Selbstvermarktung um sich bei Castern vorzustellen, mit Agenturen zu kommunizieren oder sich auf den gängigen Plattformen zu präsentieren, werden im letzten Block gelehrt.

    Für Schauspieler, die aus dem Theaterbetrieb kommen oder solche, die einen Impuls für den (Neu)Start im TV-Business suchen, ist dies der ideale Weg, um den Anfang zu wagen.

    Voraussetzungen für eine Teilnahme:
    • Abgeschlossene Ausbildung als Schauspieler*In
    • Nachweisbare Erfahrung im Bereich Schauspiel
    • Teilnahme an einem Casting

    INHALTE
    • Einführung in Schauspiel vor der Kamera
    • Meisner Training
    • Chubbuk Training
    • Textanalyse
    • Kamerapraxis
    • Arbeit an der Rolle
    • Kommunikation mit Regie
    • Erarbeiten eigener Szenen
    • Produktion Demoszenen
    • Monologdreh
    • Casting Workshop
    • Agentur Workshop
    • Marketing Workshop

    BEWERBUNG
    Die Teilnehmer können sich bis zum 17.11.2017 mit einer Vita und Foto am Filmhaus Babelsberg bewerben. Das Casting zur finalen Auswahl der Teilnehmer findet am 02.12.2017 in Babelsberg statt. Die Teilnahme am Casting ist Bedingung für eine Aufnahme in den Kurs.

    ABLAUF UND ABSCHLUSS
    Der Workshop erstreckt sich über einen Zeitraum von 6 Wochen, beginnt am 08.01.2017 und endet am 16.02.2017. Nach dem Workshop erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat des Filmhaus Babelsberg. Die fertig geschnittenen Szenen und das Rohmaterial werden den Teilnehmern nach Beendigung des Workshops ausgehändigt.

    QUALITÄTSSICHERUNG
    Sowohl die Weiterbildungsmaßnahme „Camera Acting Lab“ als auch wir als Maßnahmenträger sind durch die APV Zertifizierungs GmbH, einer von der Bundesagentur für Arbeit als fachkundig anerkannten Stelle, nach der AZAV zertifiziert.

    KOSTEN UND FÖRDERUNG
    Der Teilnehmerbeitrag für den Weiterbildungslehrgang „Camera Acting Lab“ beläuft sich auf 2.206,- Euro, zahlbar in drei Monatsraten. Bei Zahlung des vollen Betrags spätestens einen Monat vor Kursbeginn wird 15% Rabatt gewährt, sodass sich die Kosten auf 1.919,- € belaufen. Umsatzsteuer fällt nach § 4 Nr. 21 a) bb) UStG nicht an. In dem Betrag enthalten sind alle Lehr- und Unterrichtsmaterialien. Weiterbildung in Deutschland wird vielfältig gefördert – auf www.filmseminare.de/finanzierung findet sich eine laufend aktualisierte Übersicht aller uns bekannten Förderprogramme. Besonders interessant sind für diesen Lehrgang die Bildungsgutscheine der Agentur für Arbeit. Seit Juli 2017 greift für viele Bundesländer eine Neuerung bei der Bildungsprämie, die es gestattet auch Lehrgänge über 1.000,- Euro gefördert zu bekommen.

    Workshopleitung:
    Hendrik Martz - Meisner Trainer und Dozent an der iSFF, Filmhaus Köln, Münchener Filmwerkstatt, Schauspielschule Mainz, Theaterschule Frankfurt u.a. Langjährige Tätigkeit als Schauspieler in ca. 50 Fernsehproduktionen. Als Speaker- und Schauspielcoach selbstständig tätig.

    Er wird unterstützt von einer Reihe namhafter Dozenten aus der Coach- und Casterbranche.

    Weitere Infos und Anmeldung unter:

    Filmhaus Babelsberg

  • Do
    31
    Mai
    2018
    So
    03
    Jun
    2018
    10:00Münchener Filmwerkstatt

    Die von Sanford Meisner entwickelte Schaupieltechnik bildet die Grundlage dieses Workshops. Ergänzt wird die Arbeit durch Techniken der Szenenanalyse. Uns geht es im Workshop darum die Konzentration komplett auf den Partner zu verlagern und somit alle Handlungen, Reaktionen und Emotionen intuitiv aus der Präsenz des Partners zu beziehen. Dies macht die Meisner Technik einzigartig und stellt den Mehrwert dar.

    Der langjährige Meisner Schüler Charles E. Conrad sagte einmal:
    "Die Konzentration von sich selbst auf sein Gegenüber zu lenken, ist die kreative Quelle des Schauspiels für Film & Fernsehen. "

    In unserem viertägigen Workshop werden die Teilnehmer anhand einer Szene in diese Technik eingeführt und unterrichtet. Die Spielpartner werden die Szene an den vier Tagen durch Improvisationen und Übungen vor der Kamera erarbeiten. Am vierten Tag werden die Szenen dann mit der Kamera aufgezeichnet und ausgewertet. Nach dem Workshop erhalten die Teilnehmer eine geschnittene Version per Webdownload.

    Beispiele der letzten Workshops finden sich hier

    Weiter Infos und Anmeldung hier